GEMUSTERTER BAUMWOLLJERSEY — 40 % Rabatt beim Einkauf über 10 m!

Den Hosenreißverschluss nähen

Einen Hosenreißverschluss zu nähen, kann uns schnell in Schwierigkeiten bringen. Deshalb richtet sich dieser Beitrag an Anfänger und solche, die ihre Fähigkeiten an der Nähmaschine verbessern wollen. Wir lernen doch jeden Tag etwas Neues, oder?

1. Schneide zwei Stücke der Reißverschlussunterlage aus demselben Stoff wie die Hose zu. Das erste Stück sollte mindestens 4 cm breit und 1 cm länger als der Reißverschluss sein. Das zweite Stück ist doppelt so breit wie das erste und zusätzlich 1 cm länger.

 

 

 

2. Bevor du den Reißverschluss anbringst,mache eine Masche an der Stelle an, an der der Reißverschluss angebracht werden soll. Wiederhole das gleiche Verfahren auf der anderen Seite.

 

 

 

3. Verstärke die Rückseite der ersten Stoffscheibe mit einer Umrandung und mache eine Masche um die Seite.

 

 

 

4. Falte die zweite Stoffscheibe in der Hälfte, Wa ge zu Wange, und bügele sie. Nähe die untere Kante. Drehe die Stoffscheibe um, falte sie um und schließe die offene Seite.

 

 

 

5. Lege die erste Stoffscheibe Wange auf Wange, wo die Maschen abgetrennt wurden. Nähe 0,5 cm von der Kante bis zum Ende der Stoffscheibe. Nähe zuerst mit einem Steppstich, dann klappe die Stoffscheibe um und nähe erneut mit einem Steppstich, um eine scharfe Kante zu erhalten. Mache eine Nahtzugabe.

 

 

 

 

6. Lege den Reißverschluss mit der Vorderseite über die Klappe und nähe ihn nur an der Klappe fest. Nähe an der Außenseite des Reißverschlusses.

 

 

 

7. Markiere auf der Vorderseite mit Kreide, wo die Nahtzugabe sein wird. Die Naht liegt 3 cm von der Kante entfernt. Damit wird der Reißverschluss fixiert.

 

 

 

8. Es ist wichtig, die Rückseite des Reißverschlusses vor dem Nähen zu entfernen. Dies kann mit einer Stecknadel oder mit einem Handpunktstich geschehen.

 

 

 

9. Wenn die Kante des Reißverschlusses verdeckt wird, können wir einen Steppstich machen.

 

 

 

10. Lege eine Stoffscheibe unter den Reißverschluss. Die Schlaufenseite der Stoffscheibe sollte nach außen zeigen. Lege den Reißverschluss auf die Kante und schließe ihn.

 

 

 

11. Lege den Nähfuß auf die Kante der Spirale des Reißverschlusses und nähe entlang der Außenkante des Reißverschlusses. Wenn du den Schlüssel erreichst, lass die Nadel unten und hebe den Nähfuß an. Ziehe den Reißverschluss auf und senke den Nähfuß wieder ab. Jetzt kannst du den ganzen Weg durchnähen.

 

 

 

12. Lege die Beine nebeneinander und markiere das Ende der Reißverschlussscheibe mit Kreide, mache einen kleinen Schlitz (nur die Breite der genähten Naht) und klebe den oberen Teil auf die Rückseite.

 

 

 

13. Dann das ausgezogene Bein über den Reißverschluss legen und mit Stecknadeln befestigen.

 

 

 

14. Wenn du eine Reißverschlusstatze hast, kannst du sie hier verwenden. Wenn du keine hast, gibt es einen Trick, damit du trotzdem so nah wie möglich an der Spirale des Reißverschlusses nähen kannst. Lege den Nähfuß neben die Reißverschlussspirale und bewege die Nadel zur Außennaht. Mache eine Naht bis zum Ende der Stoffscheibe.

 

 

 

15. Lege die Beine Wange an Wange und führe sie zusammen. Mache am Ende eine Nahtzugabe, damit es besser aussieht.

 

 

 
Beim Kauf über 60 € ist der Versand kostenlos