Wie passt man das Schnittmuster an?

Wie oft ist es Ihnen passiert, dass Sie ein wunderschönes Schnittmuster in der Hand gehalten und nur Eines dabei gedacht haben – Oh je, das ist aber total zu lang/kurz!? Da wir dieses Gefühl zu gut kennen, haben wir ein paar Tipps für Sie vorbereitet, wie Sie solche Probleme selbst lösen können! :)

Es ist wichtig, dass man gleiche Änderungen an Vorder- und Rückenteil des Schnittmusters vornimmt. Z.B. auf einem T-Shirt ist im Prinzip die beste Stelle für Änderungen zwischen der Naht unter der Achsel und dem Ärmelsaum. Bei einer Hose ist das zwischen dem Hosenschritt und dem Knie, sowie halbwegs zwischen dem Knie und der Hosenbeinkante. Man soll aber jedoch den Stil des Kleidungsstücks beachten und nach Bedarf die Korrekturstelle anpassen, denn es muss die Länge des Schnittmusters geändert werden, nicht die Form.

 

 

1. SCHNITTMUSTER VERLÄNGERN

 Wenn man das Schnittmuster verlängern will, muss man es zuerst an der geeigneten Stelle durchschneiden. Dann unter einen Teil des geschnittenes Schnittmusters Papier aufkleben, wie das Bild demonstriert. Auf dem Papier mit einer paralellen Linie markieren, wie viel Länge (in cm) man hinzufügen möchte. Dann noch den anderen Teil auf das Papier aufkleben und dabei achten, dass er mit der davor gezeichneten Linie übereinstimmt. Am Ende das alte und das neue Schnittmuster über das eingesetzte Papier binden.

 

Wenn das Schnittmuster gerade ist, kann man die Linien miteinander einfach verbinden. Wenn ein Teil des angepassten Schnittmusters gebogen ist, muss man die Linien beim Binden anpassen.


2. SCHNITTMUSTER KÜRZEN

Wenn man das Schnittmuster kürzen will, faltet man es an der gewünschten Stelle für so viele cm, wie man es kürzen möchte. Es braucht nicht geschnitten zu werden, sondern klebt man die gefaltete Stelle mit Klebeband zu, sodass die sich nicht bewegt.

 

Wenn der angepasste Teil gebogen ist, muss man die neuen Linien an der Stelle der Falte anpassen.

 

 

 

Beim Kauf über 60 € ist der Versand kostenlos